Zum Projekt

Als Vorstudie für eine zeitnah erscheinende Untersuchung der sinfonischen Aufführungsräume in der Metropolregion Tokyo wurde in diesem Projekt eine Zusammenstellung der relevanten sinfonischen Konzerte im Untersuchungszeitraum von 1868 bis 1945 angestrebt. Zu diesem Zweck wurde eine bestehende Liste von Aufführungsräumen dieser Epoche mit Programmankündigungen in Zeitungsartikeln im digitalen Archiv der Japan Times abgeglichen. Als Datengrundlage für die korrekte Zuordnung der japanischen Personennamen und in der Japan Times nicht enthaltener Schriftzeichen dienten die zwei Monografien „NHK kōkyō gakudan gojū nenshi: 1926-1977“ und „Daiku hajimete monogatari“. Die so erstellten Datensätze weisen musikalische Ereignisse an den 32 untersuchten Aufführungsorten basierend auf ausgewählten Quellen nach, liefern aber kein komplettes Kalendarium aller Konzerte im Untersuchungszeitraum.

Abbildung: Tokyo University of Arts Library Digital Collection

Projektdaten

Zeitraum: 1868 – 1945
Korpus: Sinfonische Konzerte in der Metropolregion Tokyo
Quelle: Japan Times
NHK kōkyō gakudan, ed. 1977. NHK kōkyō gakudan gojū nenshi: 1926-1977. Tōkyō: Nippon hōsō shuppan kyōkai.
Yokota, Shōichirō. Daiku hajimete monogatari. Tōkyō: Sakuhokusha, 2002

Projektverantwortliche

Fachgebiet Audiokommunikation, Technische Universität Berlin

Bearbeiter: Clemens Büttner

Projektleiter: Prof. Dr. Stefan Weinzierl

https://www.ak.tu-berlin.de/menue/research/projects/konzertwesen_und_konzertraeume_in_japan_1868_1945/